US-Rapper YNW Melly entgeht Todesstrafe

 

YNW Melly wird nicht mit der Todesstrafe rechnen müssen. Der Rapper muss sich aktuell bekanntlich vor Gericht wegen des vermuteten Doppelmordes an seinen Freunden im Jahre 2019 verantworten. Der Staat Florida hatte schon zu Beginn des Prozesses die Todesstrafe für Melly gefordert. Jetzt konnten die Anwälte des "Murder On My Mind"-Rappers diese abwenden – weil die Staatsanwaltschaft einen Fehler gemacht hat.

Wegen Fehler der Staatsanwaltschaft: YNW Melly wird keine Todesstrafe bekommen

Laut Dokumenten, die das Pitchfork Magazin sichten durfte, haben YNW Mellys Anwälte am 27. April einen Antrag eingereicht, der dem Staat Florida verbieten soll, die Todesstrafe durchzuführen. Als Begründung ziehen diese eine besondere Regeln aus der dortigen Strafprozessordnung heran: Die Staatsanwaltschaft muss innerhalb der ersten 45 Tage nach Anklageerhebung den Angeklagten davon in Kenntnis setzen, dass sie die Todesstrafe fordert. 

Dies hätte sie im Fall YNW Melly versäumt. Laut seinen Anwälten habe die Staatsanwaltschaft "nie eine Mitteilung über die Absicht, die Todesstrafe zu beantragen, eingereicht". 

Es gäbe grundsätzlich zwar noch eine Möglichkeit für die Staatsanwaltschaft, diese Regel zu umgehen. Sie müsste nun zusätzlich beweisen, dass YNW Melly die ihm zur Last gelegten Straftaten zu dem "Zweck begangen hat, die Interessen einer kriminellen Bande zu begünstigen, zu fördern oder voranzutreiben". Dies wurde aber in der ursprünglichen Anklageschrift nie behauptet, schreiben die Anwälte. Scheint also so, als gäbe es keine Möglichkeit mehr, dass YNW Melly zu Tode verurteilt wird. 

Doppelmord durch YNW Melly: 66 Seiten Beweismaterial

Der Prozess läuft schon seit ein paar Monaten. Im Zuge dessen soll DJ Akademiks in Erfahrung gebracht haben, dass die Staatsanwaltschaft ganze 66 Seiten Beweismaterial gegen den Rapper gesammelt habe. Darunter sollen sich auch DNA-Beweise, Überwachungsmaterial, Befunde aus der Ballistik und mehr befinden. 

Im Gerichtsverfahren scheinen sich auch neue Vorwürfe aufzutun. So behauptete die Staatsanwaltschaft vor Kurzem, dass YNW Melly einen Mord an seiner eigenen Mutter geplant hätte: 

Artist
Genre
Kategorie

Groove Attack by Hiphop.de