Justin Bieber verkauft seinen Musikkatalog
Justin Bieber in schwarzweiß

 

Justin Bieber hat seinen gesamten Musikkatalog von fast 300 Songs verkauft. Die Rechte an seiner Musik gehen an Hipgnosis Songs  eine Investmentfirma. Der Deal soll Justin Bieber circa 200 Millionen Dollar eingebracht haben.

Justin Bieber verkauft seine Song-Rechte an Hipgnosis

Justin Bieber hat im Laufe seiner mittlerweile rund fünfzehn Jahre langen Karriere insgesamt 290 Songs veröffentlicht. All diese Tracks, die bis zum Ende des Jahres 2021 erschienen sind, machen ihn nun auf einen Schlag 200 Millionen Dollar reicher. Kein anderer Artists aus dieser Generation konnte seinen Katalog bislang so gewinnbringend veräußern.

Denn Justin Bieber ist bei Weitem nicht der Einzige, der die Rechte an seinen Songs in den vergangenen Jahren verkauft hat. Allein in 2022 konnten unter anderem Future und Iggy Azalea ihren Katalog für jeweils eine achtstellige Summe verkaufen. Und auch Dr. Dre scheint derezeit in Gesprächen, einen Großteil seiner Diskografie abzugeben.

Gekauft werden die Song-Rechte dabei in den meisten Fällen von großen Investmentfirmen wie eben Hipgnosis oder Shamrock Holdings und Capital Domain. Anders als bei einem Label, das versucht Künstler*innen aufzubauen, kaufen diese Firmen explizit Songs von etablierten erfolgreichen Artists. Die tauschen ein stetiges Einkommen durch Verkäufe und Streamingeinnahmen gegen eine Einmalzahlung.

In 2020 haben wir uns bereits ausführlicher mit dem Thema auseinandergesetzt. Wer sich dafür interessiert, check hier:

Genre
Kategorie

Groove Attack by Hiphop.de